Ohrakupunktur

Die Ohrakupunktur ist eine alte erfahrungsmedizinische Behandlungsmethode, die von dem französischen Arzt Paul Nogier in den 1950er Jahren als „Aurikulotherapie“ systematisiert wurde.

 

Das Ohr beinhaltet reflektorische Beziehungen zum ganzen Körper, so dass körperliche sowie psychische Symptome über das Ohr behandelt werden können.

 

Eine Ohrakupunktur wird klassisch mit sehr feinen Nadeln ausgeführt. Dauernadeln oder Kugelpflaster erlauben eine längere Stimulation der aktiven Punkte. Bei Kindern und Menschen mit einer Nadelphobie wird der Laser eingesetzt, mit dem eine völlig schmerzfreie Behandlung möglich ist. Eine Stimulation der Punkte mittels Elektroakupunktur kann ebenso erfolgen.

 

Die Behandlungszeit einer Akupunktursitzung beträgt in der Regel 20-40 Minuten. Wie häufig und in welchen Abständen die Akupunktur durchgeführt wird, hängt vom Beschwerdebild ab.

Schädelakupunktur

Die Schädelakupunktur wurde von Toshikatsu Yamamoto (japanischer Arzt der Chirurgie, Gynäkologie, Anästhesie, Ausbildung in Japan, Deutschland und USA) in den sechziger Jahren als Verbindung von westlicher und östlicher Medizin begründet.

 

Die Behandlungszeit einer Akupunktursitzung beträgt in der Regel 20-40 Minuten. Wie häufig und in welchen Abständen die Akupunktur durchgeführt wird, hängt vom Beschwerdebild ab.

Aktuelles

Hier finden Sie mich

Naturheilpraxis
Ulrike Spree
Messerschmittstr. 7
53125 Bonn

 

Googlemap

Kontakt / Datenschutz

Rufen Sie einfach an

0228 90936290

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

 

Datenschutz

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Naturheilkunde